Catalogue


Das modale System im Spannungsfeld zwischen Theorie und kompositorischer Praxis /
Jochen Brieger (Hrsg.).
imprint
Frankfurt am Main : PL Academic research, 2013.
description
161 p. : music ; 23 cm.
ISBN
3631629699, 9783631629697
format(s)
Book
Holdings
More Details
imprint
Frankfurt am Main : PL Academic research, 2013.
isbn
3631629699
9783631629697
contents note
Anmerkungen zu Frutolf von Michelsberg / Miriam Monroe Wendling -- Zum Problem des Tonartwechsels im gregorianischen Choral / Andreas Pfisterer -- Modus und Modalität wahrnehmen und vermitteln : über die Arbeit mit Tonfeldern : ein Erfahrungsbericht / Markus Jans -- "Hoc enim in plano cantu raro videtur contingere" : Modus und Mehrstimmigkeit im späten Trecento / Andreas Janke -- Bernhard Meiers Betrachtungen zur Tonart in der Handschrift Porto 714 : ein nicht zu verwerfender Analyseansatz / Astrid Opitz -- Modale Repräsentation in römischen Motetten des 16. Jahrhunderts / Jochen Brieger -- Heinrich Glarean und der äolische Modus seiner Zeit / Christian Berger -- "Ecco Lidia ti lascio" : Mimesis, Mythos, Monodie und Modus in Marinos und Monteverdis "Misero Alceo" / Marc Föcking, Oliver Huck.
catalogue key
9533488
A Look Inside
First Chapter
Thema des Bandes ist das Spannungsfeld zwischen theoretischer Beschreibung und praktischer Handhabung des modalen Systems. In acht Beiträgen, die vom Mittelalter bis zur Renaissance reichen, beleuchten die Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven, wie das modale System von Komponisten und Musiktheoretikern verstanden wurde. Darüber hinaus werden in den Beiträgen Vorschläge für eine analytisch adäquate Herangehensweise entwickelt.
Summaries
Main Description
Thema des Bandes ist das Spannungsfeld zwischen theoretischer Beschreibung und praktischer Handhabung des modalen Systems. In acht Beitraegen, die vom Mittelalter bis zur Renaissance reichen, beleuchten die Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven, wie das modale System von Komponisten und Musiktheoretikern verstanden wurde. Darueber hinaus werden in den Beitraegen Vorschlaege fuer eine analytisch adaequate Herangehensweise entwickelt.

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem