Catalogue


Vorspann oder formative Phase? : Ägypten und der Vordere Orient 3500-2700 v. Chr /
herausgegeben von Ludwig D. Morenz und Robert Kuhn.
imprint
Wiesbaden : Harrassowitz, 2011.
description
208 p. : ill. ; 24 cm.
ISBN
3447065796 (pbk.), 9783447065795 (pbk.)
format(s)
Book
Holdings
More Details
series title
series title
imprint
Wiesbaden : Harrassowitz, 2011.
isbn
3447065796 (pbk.)
9783447065795 (pbk.)
general note
Proceedings of an international conference held 7-8 Sept. 2007 in Leipzig.
language note
Text in German or English.
catalogue key
8307488
 
Includes bibliographical references.
A Look Inside
Summaries
Long Description
Die formative Phase des Alten Agypten kann wohl als eine der spannendsten der agyptischen Geschichte gelten, da in ihr die wichtigen Elemente wie Kunstkanon, Staatsbau und Religion entstanden sind, die sich bis in die romische Zeit Agyptens erhalten haben. Dennoch spielt diese Ara meist nur eine Nebenrolle in der agyptologischen Fachliteratur und wird von wenigen Spezialisten betrieben. Lange Zeit wurde sie als eine Art "Vorspann" zur eigentlichen klassischen agyptischen Geschichte angesehen. Um Licht in das Dunkel der agyptischen Fruhgeschichte zu bringen, wurde am 7. und 8. September 2007 in Leipzig ein Workshop veranstaltet, der sich ganz dieser fruhen Phase widmete. Die von Ludwig D. Morenz und Robert Kuhn herausgegeben Tagungsbeitrage (erganzt um zwei weitere Untersuchungen zum Thema) betrachten so unterschiedliche Aspekte wie Archaologie, Sprache, Kult/Religion und Medizin. Ebenso berucksichtigt werden die zugehorigen Nachbarkulturen und der aufgrund interkultureller Beziehungen erhebliche gegenseitige Einfluss auf die Staatswerdungsprozesse der jeweiligen Lander. In interdisziplinarer Zusammenarbeit leisten die Beitrage so einen entscheidenden Beitrag zum Verstandnis der altagyptischen Fruhgeschichte und machen ihren formativen Charakter sichtbar. (Harrassowitz Verlag 2011)

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem