Catalogue


Alexandreia und das ptolemäische Ägypten : Kulturbegegnungen in hellenistischer Zeit /
herausgegeben von Gregor Weber.
imprint
Berlin : VA, Verlag Antike, c2010.
description
220 p. : ill. ; 23 cm.
ISBN
9783938032374 (hd.bd.)
format(s)
Book
Holdings
More Details
added author
imprint
Berlin : VA, Verlag Antike, c2010.
isbn
9783938032374 (hd.bd.)
general note
Proceedings from a conference held at the Universität Augsburg during Winter, 2007/08.
catalogue key
8263742
 
Includes bibliographical references and index.
A Look Inside
Summaries
Long Description
Der Titel des Bandes - "Kulturbegegnungen" - ist programmatisch fur Inhalt und Form der enthaltenen Beitrage: Er evoziert Heterogenitat und Vielgestaltigkeit, die das kulturelle Leben in Alexandreia und im ptolemaischen Agypten bestimmten. Er impliziert ebenso damit zusammenhangende Fragen nach kulturellen Konfliktfeldern, marginalisierten Bereichen von Kultur(en) sowie nach Prozessen der Adaption, Assimilation und dem Ausloten der jeweiligen kollektiven Identitat(en). Auf der Basis einer dynamischen Konzeption von "Kultur" und "Identitat" wird gefragt, welche Folgen das Aufeinandertreffen von Makedonen, Griechen und Agyptern mit ihren Traditionen und (Symbol-)Sprachen fur den Gesamtbereich der Kultur hatte und welche Ruckwirkungen auf die je eigenen Identitaten erkennbar sind - konkret: in welchen Bereichen es zu Uberlappungen, Verschiebungen und Neu-Definitionen kam. Exemplarisch wird nachgezeichnet, wo diese "Begegnungen" im alltaglichen Leben auftraten, welche Gruppen an ihnen beteiligt waren und welche Strategien der Legitimation und Behauptung sich damit verbanden: so in den Bereichen von Wirtschaft, Herrscher- und Dynastiekult, Religion, Architektur und Literatur. Gregor Weber ist Professor fur Alte Geschichte und Direktor des Instituts fur Europaische Kulturgeschichte an der Universitat Augsburg. Er forscht u.a. zur Kulturgeschichte des Hellenismus.

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem