Catalogue


Das Unsagbare erzählen : J.M. Coetzees ästhetische Strategien zur Darstellung von Gewalt /
Susanne Kern.
imprint
Frankfurt am Main ; Oxford : Lang, c 2010.
description
225 p. ; 21 cm.
ISBN
363157522X (pbk.), 9783631575222 (pbk.)
format(s)
Book
Holdings
More Details
A Look Inside
About the Author
BIH Author Biography
Die Autorin: Susanne Kern hat in Konstanz und Erlangen Anglistik und Romanistik studiert und im Fach Englische Literaturwissenschaft promoviert (2007). Bei Peter Lang ist außerdem ein Aufsatz von ihr zu J. M. Coetzee erschienen («Representing without Presenting: War and its Disastrous Impact in J. M Coetzees Life & Times of Michael K.» in Representing the Unimaginable: Narratives of Disaster, 2007).
Summaries
Main Description
Nicht nur in den Medien, auch in der Literatur ist eine Tendenz zu beobachten, Grausamkeiten in immer schonungsloserer Direktheit und Detailliertheit darzustellen. Die Romane des südafrikanischen Nobelpreisträgers J. M. Coetzee widersetzen sich dieser Tendenz, indem sie Gewalt als Unsagbares präsentieren, d. h. als etwas, das sich der diskursiven wie instrumentellen Aneignung durch Sprache entzieht. Das Unsagbare wird überall dort manifest, wo die Texte offen bleiben, wo sie Ambiguitäten, Unbestimmtheiten, Widersprüche oder Leerstellen erzeugen. Hierzu bedient sich der Autor einer Vielzahl ästhetischer Strategien. Betrachtet werden jene sechs Romane, die Coetzee während der Apartheid geschrieben hat.

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem