Catalogue


Die Welt durch sich hindurch lassen : Hubert Fichtes Werk als Medium ästhetischer Erkenntnis : unter besonderer Berücksichtigung seiner literaturgeschichtlichen Kontexte /
Michael Rieger.
imprint
Frankfurt am Main ; New York : Lang, c2009.
description
216 p. ; 22 cm.
ISBN
3631592353 (hd.bd.), 9783631592359 (hd.bd.)
format(s)
Book
Holdings
More Details
imprint
Frankfurt am Main ; New York : Lang, c2009.
isbn
3631592353 (hd.bd.)
9783631592359 (hd.bd.)
general note
Originally presented as the author's thesis (doctoral)--Universität, Hamburg, 2008.
catalogue key
7092991
 
Includes bibliographical references (p. 205-216).
A Look Inside
About the Author
BIH Author Biography
Der Autor: Michael Rieger, geboren 1972 in Paderborn, studierte Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Essen. Zwischen 2001 und 2006 leitete er das Hubert-Fichte-Forum an der Universität Hamburg. Er arbeitet als Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg (Filmgeschichte) und als freier Publizist (Veröffentlichungen u. a. FAZ, jW, UZ, JazzPodium, Neue Zeitschrift für Musik).
Summaries
Main Description
Die literaturgeschichtliche Kontextualisierung von Hubert Fichtes Werk macht die einzelnen Entwicklungsschritte sichtbar, mit denen sich Fichtes Konzept der poetischen Anthropologie herausgebildet hat. Fichtes fragmentarisches, schwer überschaubares Werk kann auf diese Weise strukturiert werden. Direkte Textvergleiche machen deutlich, wie sehr der Autor vom Nouveau Roman und Alain Robbe-Grillet beeinflusst war, zeigen aber auch klar die Grenzen dieser Nähe. Fichtes Hinwendung zur Dokumentarliteratur, Berührungspunkte zu Peter Weiss und Blaise Cendrars, die Erweiterung der formalen Mittel um das Interview und die Montage werden untersucht. Aus dieser Disposition heraus entwickelt sich Fichtes Erforschung des afrobrasilianischen Synkretismus, die ihn zu entscheidenden sprachkritischen Überlegungen führt und Aspekte der writing culture-Debatte vorwegnimmt. Schließlich zeigt ein direkter Vergleich von Fichtes Geschichte der Empfindlichkeit mit Giacomo Casanovas Geschichte meines Lebens unvermutete literaturgeschichtliche Korrespondenzen. Hubert Fichte - der Casanova des 20. Jahrhunderts?

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem