Catalogue


Das tibetische Fürstentum La stod lHo (um 1265-1642) : die Geschichte der Herrschaftsbildung nebst einer Edition der Chronik Shel dkar chos 'byung /
von Karl-Heinz Everding und Dawa Dargyay Dzongphugpa.
imprint
Wiesbaden : L. Reichert, 2006.
description
vii, 402 p. : ill., map ; 25 cm.
ISBN
3895004960 (alk. paper), 9783895004964 (alk. paper)
format(s)
Book
Holdings
More Details
imprint
Wiesbaden : L. Reichert, 2006.
isbn
3895004960 (alk. paper)
9783895004964 (alk. paper)
general note
Carried out within the framework of the Schwerpunktprogramm "Staatenbildungen und Siedlungsprozesse im Westtibetischen Himalaja" of the Deutsche Forschungsgemeinschaft.
Folded genealogical table and map of Tibet in pocket.
language note
In German, with chronicle in Tibetan.
catalogue key
7030141
 
Includes bibliographical references (p. 125-139) and index.
A Look Inside
Summaries
Long Description
Die Untersuchung uber das Furstentum La stod lHo erschliesst anhand des gesamten zur Verfugung stehenden Quellenmaterials die Geschichte einer grossen Herrschaftsbildung in Tibet in der Zeit vom 13. bis zum 17. Jahrhundert. Unter Einbeziehung der klein- wie grossraumigen Entwicklungen widmet sich diese Arbeit einem bedeutenden Kapitel der tibetischen Regionalgeschichte, aber auch dem Prozess der Staatenbildung in einer von zahlreichen Umwalzungen gepragten Zeit. Die Autoren spannen den Bogen von der Ernennung Khubilai Khans (1215-1294) zum Grosskhan (1264) uber die einzelnen Furstengenerationen bis in die Glanzzeit des Furstentums im 14. Jahrhundert und endet mit der Eingliederung unter die Herrschaft des 5. Dalai Lama 1642.Eine diplomatische Edition des Shel dkar chos 'byung, einer Religionschronik, die als die bedeutendste erzahlende tibetische Quelle zur Geschichte des Furstentums zu betrachten ist, rundet das Werk ab.

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem