Catalogue


Die Habsburgermonarchie 1620 bis 1740 : Leistungen und Grenzen des Absolutismusparadigmas /
herausgegeben von Petr Mat'a und Thomas Winkelbauer.
imprint
Stuttgart : Steiner, 2006.
description
474 p. ; 25 cm.
ISBN
3515087664, 9783515087667
format(s)
Book
Holdings
More Details
imprint
Stuttgart : Steiner, 2006.
isbn
3515087664
9783515087667
standard identifier
9783515087667
general note
Proceedings of a conference held February 12-14, 2003 in Leipzig at the Geisteswisschaftliche Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas.
catalogue key
6200065
 
Includes bibliographical references and indexes.
A Look Inside
Summaries
Main Description
Inhalt Petr Mat'a / Thomas Winkelbauer: Einleitung: Das Absolutismuskonzept, die Neubewertung der fruehneutzeitlichen Monarchie und der zusammengesetzte Staat der österreichischen Habsburger im 17. und fruehen 18. Jahrhundert Jeroen Duindam: Die Habsburgermonarchie und Frankreich: Chancen und Grenzen des Strukturvergleichs Jaroslav Pánek: Ferdinand I. - der Schöpfer des politischen Programms der österreichischen Habsburger? Karin J. MacHardy: Staatsbildung in den habsburgischen Ländern in der Fruehen Neuezit. Konzepte zur iberwindung des Absolutismusparadigmas Tomás Knoz: Die Konfiskationen nach 1620 in (erb)länderuebergreifender Perspektive. Thesen zu Wirkungen, Aspekten und Prinzipien des Konfiskationsprozesses Katrin Keller: Das Frauenzimmer. Zur integrativen Wirkung des Wiener Hofes am Beispiel der Hofstaaten von Kaiserinnen und Erzherzoginnen zwischen 1611 und 1657 Mark Hengerer: Die Hofbewilligungen der niederösterreichischen Stände im zweiten Drittel des 17. Jahrhunderts. Zur Frage der Leistungsfähigkeit des Absolutismusbegriffs aus der Perspektive der Hofforschung zur Habsburgermonarchie Thomas Winkelbauer: Nervus rerum Austriacarum. Zur Finanzgeschichte der Habsburgermonarchie um 1700 Michael Hochedlinger: Der gewaffnete Doppeladler. Ständische Landesdefension, Stehendes Heer und äStaatsverdichtungô in der fruehneuzeitlichen Habsburgermonarchie Stefan Samerski: Hausheilige statt Staatspatrone. Der miálungene Absolutismus in isterreichs Heiligenhimmel Géza Pálffy: Zentralisierung und Lokalverwaltung. Die Schwierigkeiten des Absolutismus in Ungarn von 1526 bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts Joachim Balhlcke: Hungaria eliberata? Zum Zusammenstoá von altständischer Libertät und monarchischer Autorität in Ungarn an der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert Alessandro Catalano: äDas temporale wird schon so weith extendiret, daá der Spiritualität nichts als die arme Seel ueberbleibet.ô Kirche und Staat in Böhmen (1620-1740) Petr Mat'a: Landstände und Landtage in den böhmischen und österreichischen Ländern (1620-1740). Von der Niedergangsgeschichte zur Interaktionsanalyse Péter Dominkovits: Das ungarische Komitat im 17. Jahrhundert. Verfechter der Ständerechte oder Ausfuehrungsorgan zentraler Anordnungen? Eduard Maur: Der Staat und die lokalen Grundobrigkeiten. Das Beispiel Böhmen und Mähren Abkuerzungen ù Autorenverzeichnis - Personenregister ù Ortsregister.
Long Description
Inhalt Petr Mat'a / Thomas Winkelbauer: Einleitung: Das Absolutismuskonzept, die Neubewertung der fruhneutzeitlichen Monarchie und der zusammengesetzte Staat der osterreichischen Habsburger im 17. und fruhen 18. Jahrhundert Jeroen Duindam: Die Habsburgermonarchie und Frankreich: Chancen und Grenzen des Strukturvergleichs Jaroslav Panek: Ferdinand I. - der Schopfer des politischen Programms der osterreichischen Habsburger? Karin J. MacHardy: Staatsbildung in den habsburgischen Landern in der Fruhen Neuezit. Konzepte zur Uberwindung des Absolutismusparadigmas Tomas Knoz: Die Konfiskationen nach 1620 in (erb)landerubergreifender Perspektive. Thesen zu Wirkungen, Aspekten und Prinzipien des Konfiskationsprozesses Katrin Keller: Das Frauenzimmer. Zur integrativen Wirkung des Wiener Hofes am Beispiel der Hofstaaten von Kaiserinnen und Erzherzoginnen zwischen 1611 und 1657 Mark Hengerer: Die Hofbewilligungen der niederosterreichischen Stande im zweiten Drittel des 17. Jahrhunderts. Zur Frage der Leistungsfahigkeit des Absolutismusbegriffs aus der Perspektive der Hofforschung zur Habsburgermonarchie Thomas Winkelbauer: Nervus rerum Austriacarum. Zur Finanzgeschichte der Habsburgermonarchie um 1700 Michael Hochedlinger: Der gewaffnete Doppeladler. Standische Landesdefension, Stehendes Heer und aStaatsverdichtungo in der fruhneuzeitlichen Habsburgermonarchie Stefan Samerski: Hausheilige statt Staatspatrone. Der mialungene Absolutismus in Osterreichs Heiligenhimmel Geza Palffy: Zentralisierung und Lokalverwaltung. Die Schwierigkeiten des Absolutismus in Ungarn von 1526 bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts Joachim Balhlcke: Hungaria eliberata? Zum Zusammenstoa von altstandischer Libertat und monarchischer Autoritat in Ungarn an der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert Alessandro Catalano: aDas temporale wird schon so weith extendiret, daa der Spiritualitat nichts als die arme Seel uberbleibet.o Kirche und Staat in Bohmen (1620-1740) Petr Mat'a: Landstande und Landtage in den bohmischen und osterreichischen Landern (1620-1740). Von der Niedergangsgeschichte zur Interaktionsanalyse Peter Dominkovits: Das ungarische Komitat im 17. Jahrhundert. Verfechter der Standerechte oder Ausfuhrungsorgan zentraler Anordnungen? Eduard Maur: Der Staat und die lokalen Grundobrigkeiten. Das Beispiel Bohmen und Mahren Abkurzungen u Autorenverzeichnis - Personenregister u Ortsregister.

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem