Catalogue


Beyond architainment /
Otto Kapfinger.
imprint
Wien ; New York : Springer, c2003.
description
253 p. : ill., plans ; 22 cm.
ISBN
321183799X
format(s)
Book
Holdings
More Details
imprint
Wien ; New York : Springer, c2003.
isbn
321183799X
general note
"Published on the occasion of the exhibition Emerging Architecture 3 arranged by ... Architekturzentrum Wien, 21.11.2002-10.03.2003"--Colophon.
language note
Text in English and German.
catalogue key
4823689
A Look Inside
Summaries
Unpaid Annotation
Das Motto "Beyond Architainment" kommentiert die generelle Tendenz der Auswahl. Emerging Architecture sucht nicht nach spektakuldren Novitdten. Das hysterische Propagieren und Verabschieden von Stilen und Slogans im Sinne des medialen Ausreizens der "Vkonomie der Aufmerksamkeit" dominiert heute die publizistische Realitdt der Baukunst. Dies fordert nat]rlich kontrdre Standpunkte heraus. Emerging Architecture ist in diesem Sinn keine Modeschau, sondern ein Schaufenster f]r Architekturen, die das Abbildbare hinter sich lassen. Die Wirklichkeit der hier gezeigten Baukunst ist nicht das, was den Raum so fotogen auff]llt, sondern primdr das, was diese Rdume - konkret, sinnlich und nachhaltig nutzbar - im Fluss des Lebens in Gang setzen.
Main Description
Emerging Architecture 3 präsentiert Bauten und Projekte von riccione, Holz Box Tirol, one room huber/meinhart, franz sam, Feyferlik / Fritzer, weichlbauer/ortis, AllesWirdGut, PPAG Anna Popelka Georg Poduschka, RATAPLAN und pool. Der dritte Band dieser Reihe ergänzt die vorangehenden zu einer "österreichischen Trilogie".Die Vielfalt profunder Haltungen in der jüngeren Generation zwischen Wien und Vorarlberg, Tirol und Steiermark ist nun durch insgesamt 30 vorgestellte Teams prägnant umrissen. Die folgenden Sichtungen werden die Perspektive erweitern und auch Bauten und Teams aus den Nachbarländern umfassen.Das Motto "Beyond Architainment" kommentiert die generelle Tendenz der Auswahl. Emerging Architecture sucht nicht nach spektakulären Novitäten. Das hysterische Propagieren und Verabschieden von Stilen und Slogans im Sinne des medialen Ausreizens der "Ökonomie der Aufmerksamkeit" dominiert heute die publizistische Realität der Baukunst. Dies fordert natürlich konträre Standpunkte heraus. Emerging Architecture ist in diesem Sinn keine Modeschau, sondern ein Schaufenster für Architekturen, die das Abbildbare hinter sich lassen. Die Wirklichkeit der hier gezeigten Baukunst ist nicht das, was den Raum so fotogen auffüllt, sondern primär das, was diese Räume - konkret, sinnlich und nachhaltig nutzbar - im Fluss des Lebens in Gang setzen.
Bowker Data Service Summary
The third volume in the 'Emerging Architecture' series presents buildings and projects by ten different Austrian architects' offices.
Main Description
Beyond Architainment presents buildings and projects by Holz Box Tirol architecturs, riccione architects, one room, Franz Sam, Wolfgang Feyferlik, Weichlbauer/Ortis, awg, AllesWirdGut, Popelka & Poduschka, RATAPLAN, and pool. This third volume in the series complements the first two in forming an "Austrian Trilogy" that succinctly delineates the varied and profound production of a younger generation of architects working between Vienna and Vorarlberg, the Tyrol and Styria. The title, Beyond Architainment, underlines the general strategy behind this selection. Emerging Architecture does not look for spectacular novelties. Press coverage of architecture is now dominated by the adoption of styles and slogans in the ongoing search for publicity. In reaction, Emerging Architecture is not some kind of "fashion show" but a window on architecture that rejects the obvious. It does not favor an architecture of photogenics, but one that engages the flux of life, utilizable in a concrete, sensual, and enduring way. An exhibition opening at the end of 2002 in Vienna will feature the work of the architects noted above.
Main Description
Emerging Architecture 3 präsentiert Bauten und Projekte von riccione, Holz Box Tirol, one room huber/meinhart, franz sam, Feyferlik / Fritzer, weichlbauer/ortis, AllesWirdGut, PPAG Anna Popelka Georg Poduschka, RATAPLAN und pool. Der dritte Band dieser Reihe ergänzt die vorangehenden zu einer 'žösterreichischen Trilogie'œ. Die Vielfalt profunder Haltungen in der jüngeren Generation zwischen Wien und Vorarlberg, Tirol und Steiermark ist nun durch insgesamt 30 vorgestellte Teams prägnant umrissen. Die folgenden Sichtungen werden die Perspektive erweitern und auch Bauten und Teams aus den Nachbarländern umfassen.Das Motto 'žBeyond Architainment' kommentiert die generelle Tendenz der Auswahl. Emerging Architecture sucht nicht nach spektakulären Novitäten. Das hysterische Propagieren und Verabschieden von Stilen und Slogans im Sinne des medialen Ausreizens der 'žÖkonomie der Aufmerksamkeit' dominiert heute die publizistische Realität der Baukunst. Dies fordert natürlich konträre Standpunkte heraus. Emerging Architecture ist in diesem Sinn keine Modeschau, sondern ein Schaufenster für Architekturen, die das Abbildbare hinter sich lassen. Die Wirklichkeit der hier gezeigten Baukunst ist nicht das, was den Raum so fotogen auffüllt, sondern primär das, was diese Räume - konkret, sinnlich und nachhaltig nutzbar - im Fluss des Lebens in Gang setzen.

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem