Catalogue


Das "Webersche Moment" : zur Kontingenz des Politischen /
Kari Palonen.
imprint
Opladen : Westdeutscher Verlag, c1998.
description
352 p. ; 23 cm.
ISBN
353112997X
format(s)
Book
Holdings
More Details
imprint
Opladen : Westdeutscher Verlag, c1998.
isbn
353112997X
catalogue key
3098994
 
Includes bibliographical references (p. 338-352).
A Look Inside
Summaries
Main Description
Pococks "The Machiavellian Moment" versteht Politik als Kontingenzbehandlung. Das "Webersche Moment" deutet Max Weber ebenfalls in diesem Sinne, interpretiert ihn jedoch als Denker, der die Kontingenz uminterpretiert. Anstatt sie als fortuna im Hintergrund der Politik zu deuten, sieht Weber die Kontingenz der Chancen als Voraussetzung dafur, politisches Handeln zu verstehen. Diese Sicht pragt auch seine Politikkonzeption: Streben, Macht und Kampf ebenso wie Leidenschaft, Verantwortungsgefuhl und Augenmass verweisen auf verschiedene Aspekte der Kontingenz. Der Autor zeigt, dass die "Globalisierung der Kontingenz" (Connolly) in der gegenwartigen Politik eine Art Ruckkehr der fortuna bedeutet. Politik hat nun beide Aspekte der Kontingenz, die Chancen und die fortuna aufeinander zu beziehe

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem