Catalogue


Zum Selbstverständnis der letzten deutschen Monarchen : Normverletzungen und Legitimationsstrategien der Bundesfürsten zwischen Gottesgnadentum und Medienrevolution /
Martina Fetting.
imprint
Frankfurt am Main : Peter Lang Edition, [2013]
description
418 pages : illustrations ; 22 cm.
ISBN
3631629648, 9783631629642
format(s)
Book
Holdings
More Details
imprint
Frankfurt am Main : Peter Lang Edition, [2013]
isbn
3631629648
9783631629642
general note
Originally presented as the author's thesis (doctoral)--Universität Erfurt, 2012.
catalogue key
12018851
 
Includes bibliographical references (pages 389-416) and sources.
A Look Inside
First Chapter
Die Regentschaft der letzten deutschen Bundesfürsten basierte auf der Erbmonarchie, die durch eine standesgemäße dynastische Eheschließung gewährleistet wurde. Im Zeitalter von Massenpresse und gesellschaftlicher Individualisierung agierten die Monarchen zwischen Traditionsbeständen und sehr persönlichen Lebensvorstellungen. Oftmals schadeten der monarchischen Basislegitimation nicht die Normverletzungen selbst, sondern ihre mangelhafte Kommunikation nach außen und ihre Sanktionierung durch hierarchisch höher gestellte Monarchen: die «Menschlichkeit» der Krone, die die Bevölkerung unterstellend einforderte, zeigte sich nicht nur in der Erfüllung des bürgerlichen Liebesideals durch abtrünnige Hochadlige, sondern ebenso in den oftmals persönlich motivierten Sanktionen ihrer Standesgenossen.
Summaries
Main Description
Die Regentschaft der letzten deutschen Bundesfuersten basierte auf der Erbmonarchie, die durch eine standesgemaesse dynastische Eheschliessung gewaehrleistet wurde. Im Zeitalter von Massenpresse und gesellschaftlicher Individualisierung agierten die Monarchen zwischen Traditionsbestaenden und sehr persoenlichen Lebensvorstellungen. Oftmals schadeten der monarchischen Basislegitimation nicht die Normverletzungen selbst, sondern ihre mangelhafte Kommunikation nach aussen und ihre Sanktionierung durch hierarchisch hoeher gestellte Monarchen: die Menschlichkeit der Krone, die die Bevoelkerung unterstellend einforderte, zeigte sich nicht nur in der Erfuellung des buergerlichen Liebesideals durch abtruennige Hochadlige, sondern ebenso in den oftmals persoenlich motivierten Sanktionen ihrer Standesgenossen.

This information is provided by a service that aggregates data from review sources and other sources that are often consulted by libraries, and readers. The University does not edit this information and merely includes it as a convenience for users. It does not warrant that reviews are accurate. As with any review users should approach reviews critically and where deemed necessary should consult multiple review sources. Any concerns or questions about particular reviews should be directed to the reviewer and/or publisher.

  link to old catalogue

Report a problem